29.09.2013

Neue Beiträge

In Kürze wird die Behandlung von Magen-Darm Infekten und des Katzenschnupfenkomplexes hinzugefügt.

 

Liebes Katzenpersonal,

Wer sein Leben durch das Zusammenleben mit einer oder mehreren Katzen bereichert, wird vermutlich irgendwann mit dem Thema Katzenkrankheiten konfrontiert werden. Wenn die Konsultation beim Tierarzt nicht die gewünschte langfristige Genesung bewirkt, finden wir uns oft auf der Suche nach Hilfe im Internet wieder. Bei der Suche nach den besten Behandlungsmöglichkeiten habe ich ein gefühltes halbes Leben vor dem PC verbracht und mich durch unendlich viele Infoseiten gelesen. Während einer dieser einsamen Nächte vor dem Computer entstand die Idee für diese Seite.

Eine Internetpräsenz mit praxiserprobten Behandlungshinweisen, Alternativen zur reinen Schulmedizin, oft Kombinationen aus Naturheilkunde und Schulmedizin. Eben aus allen medizinischen Bereichen das Beste sinnvoll miteinander verbunden. Oft konnte ich bei meinen Recherchen nur oberflächliche Informationen über die empfohlenen Substanzen und Medikamente finden. Häufig fehlten Angaben über Dosierungen, katzenkrankheiten1.jpgDauer der Gabe, zeitliche Abstände, eventuelle Nebenwirkungen; Informationen, die für die praktische Anwendung wichtig sind. Und beinahe immer vermisste ich den ganzheitlichen Therapieansatz. Die Behandlung von Microsporum Canis ist da ein gutes Beispiel.

Die hier empfohlenen Behandlungen zielen auf die Beseitigung der Ursache und wenn das nicht möglich ist, auf eine möglichst effektive aber schonende Linderung der Symptome. Ursächlich für viele akute und chronische Erkrankungen ist oft die Ernährung der Katze. "Meine Katze hat ihr Leben lang Whiskas bekommen und wurde 19 Jahre alt" lasse ich nicht gelten. Wesentlich häufiger bekam ich "meine Katze ist an Harnsteinen, Niereninsuffizienz, chronischen Magen-Darm Problemen ect. erkrankt, vermutlich weil ich Whiskas gefüttert habe" zu hören. Darum werden Sie auf dieser Seite einen Menüpunkt "artgerechte Ernährung der Katze" finden. Mit einer artgerechten Ernährung kann ein Krankheitsbild häufig positiv beeinflusst werden bzw. Erkrankungen verhindert werden.

Die Informationen auf diesen Seiten können Ihnen nicht den Weg zum Tierarzt abnehmen. Wenn Ihre Katze Symptome einer Erkrankung zeigt, ist ein sofortiger Termin beim Tierarzt notwendig. Katzen sind Meister im Unterdrücken von Symptomen. Wenn uns auffällt, dass etwas nicht stimmt, weil die Katze die Fassade nicht mehr aufrecht erhalten kann, dann ist sie ernsthaft krank und es ist Eile geboten. Also nicht erst abwarten, ob sich das Problem von alleine erledigt, sondern sofort zum Tierarzt! Wenn die Diagnose feststeht, können die Informationen auf diesen Seiten helfen, die Genesung zu beschleunigen.

Das Herz dieses Projektes ist der Erfahrungsschatz von Menschen, die es geschafft haben, eine Therapie zusammenzustellen, die zur Gesundung der Katze(n) geführt hat. Ich wünsche mir, dass durch den Austausch dieser Informationen in Zukunft möglichst vielen Katzen unnötiges Leiden erspart bleibt. Wer über so einen Erfahrungsschatz verfügt und diesen teilen möchte, den bitte ich, mir zu schreiben. Ebenso Dankbar bin ich für Rückmeldungen über Erfolg oder Misserfolg bei Anwendung der beschriebenen Behandlungsmodelle. Die Rückmeldungen werden ebenfalls (mit Genehmigung der Verfasser) auf dieser Seite veröffentlicht.

Die Seite befindet sich im Aufbau. Nach und nach werde ich neue Themen einstellen. Ich habe die Hoffnung, dass sich diese Seite zu einem Archiv mit vielen praktischen Hilfestellungen entwickelt und freue mich auf einen lebhaften Erfahrungsaustausch!

© Antonia Zugna-Bley